August 13 2016

#RPGaDay – Tag 13 – Most Memorable Character Death

Ok zwei Sachen, einerseits der immer noch am ärgerlichsten/sinnlosestes:

Shadowrun, wir beobachten ein gegnerisches Team bei der Ankunft auf einem Hochhaus, ich sitze mit einem sehr guten Fernglas über 1 km entfernt auf einem anderen Hochhaus und beobachte. Das andere Team steigt aus einem Helikopter, einer der „Gegner“ (NSC) sieht sich um, scheint mich zu entdecken, zieht eine Pistole !!! und erschießt mich. Meiner Meinung nach nicht gerade die Glanzstunde des betreffenden SL´s allerdings war ich danach recht eingeschnappt und hätte mich definitiv auch besser verhalten können. Trotzdem leider einer der erinnerungswürdigsten Charaktertode.

Und noch ein zweites geschummeltes Beispiel, diesmal aber sehr Positiv in Erinnerung:

Scion, wir befinden uns am Ende eines Kapitels der Kampagne in Irland bzw. auf einem Schlachtfeld das sich übergreifend von Irland über Tir na Nog bis hin nach Tír na Marbh (die Unterwelt des irischen Pantheons) ersteckt. Die Schlacht tobt sehr wild, immer wieder wird zwischen den Ebenen gewechselt. Unsere Tochter des irischen Pantheons hebt ihr Speer und rennt auf „unseren Endgegner“ (die beteiligten Götter hatten ihre eigenen Gegner) zu und versenkt ihr Speer tief in ihn. Nur um Augenblicke später festzustellen, das es kurz vorher einen Ebenentausch gab, und sie stattdessen mich erwischt hat und ich nun in ihren Armen sterbe.
Hier sei aber noch erklärt, das dies mit der SL und mir (aber nicht der anderen Spielerin) abgesprochen war, und das dies nur der Start in das nächste Kapitel der Kampagne war, in der sie meinem Charakter aus dem Hades zurückhohlen mussten.

 

Schlagwörter:
Copyright © 2016. All rights reserved.

VeröffentlichtAugust 13, 2016 von Heimi in Kategorie "Uncategorized

Über den Autor

Heimi beschäftigt sich seid etwas über 20 Jahren mit Rollenspielen. Sowohl als Spieler als auch als Spielleiter. Angefangen hat er damals ganz klassisch mit DSA, aber inzwischen hat er Ausflüge in zahllose weitere Systeme gemacht. und die Regale mit Regelwerken in seinem Arbeitszimmer platzen aus allen Nähten. Zu seinem Bedauern hat er zwar schon vielen aber immer noch nicht alles davon ausprobieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.